vocEterna

Ein lang gehegter Wunsch: Giuseppe Verdis „Laudi alla Vergine Maria“ für 4-stimmigen Frauenchor mit meinem Schülerkreis realisieren zu können.

Das 2014 neu gegründete 15-köpfige „vocEterna“-Ensemble brachte dieses und weitere Werke in mehreren Konzerten (Kassel, Warburg, Butzbach, Hofgeismar, Zierenberg) zu Gehör.

Die auch in Rezensionen hervorgehobenen Stärken und Qualitäten des Ensembles wie „mühelose Höhe, deutlich gesetzte Akzente, hervorragende Aussprache u.v.a. eine von der Dirigentin gesteuerte sehr differenzierte Dynamik“ trugen zum Erfolg der Sängerinnen bei; dieser wiederum motivierte Dirigentin und Ensemble zu neuen Projekten.

So folgte 2016 ein Weihnachtskonzert mit der jungen Harfenistin Freya Petrich und Organist Thomas Pieper in St. Elisabeth, Kassel mit u. a. dem bekannten Zyklus „Ceremony of Carols“ von Benjamin Britten.

Gemeinsam mit dem Künstlerehepaar Reinhard Karger und Verena Joos – wir sind uns seit langem in künstlerischer Zusammenarbeit verbunden – entstand die Konzeption des hier vorgestellten Konzertprojekts „Wie ist die Welt so stille..“

„Wie ist die Welt so stille“ auf Soundcloud hören